Programm 2016

Literatur_16_03


Für den 15.04.16 hatte der Salzburger Pianist Peter Lang kurzfristig abgesagt.
Glücklicherweise konnte der junge Pianist Christoph Declara für diesen Abend gewonnen werden.

Declara ist ein aufstrebender junger Pianist, der bereits viele Erfolge aufzuweisen hat (Preise und Konzertauftritte im In- und Ausland). Er spielt nicht zum ersten Mal in Freilassing.

Das Konzert findet wie immer in der Aula der Staatlichen Berufsschule um 19:30 Uhr statt.


Christoph_Declara

Klavierabend Christoph Declara
Freitag, den 15.04.2016

Programm
W. A. MOZART
(1756 – 1791)
Sonate in D-Dur, KV 311
1.    Allegro con spirito
2.    Andante con espressione
3.     Rondo. Allegro
F. SCHUBERT
(1797 – 1828)

Drei Klavierstücke, D 946
1.    Allegro assai
2.    Allegretto
3.    Allegro

Pause

L. v. Beethoven
(1770 – 1827)
Sonate in Es-Dur, op. 31/3 „Die Jagd“
1.    Allegro
2.    Scherzo. Allegretto vivace
3.    Menuetto. Moderato e grazioso
4.    Presto con fuoco

J. Brahms
(1833 – 1897)
Klavierstücke op. 119
1.    Intermezzo. Adagio
2.    Intermezzo. Andantino un poco agitato
3.    Intermezzo. Grazioso e giocoso
4.    Phapsodie. Allegro risoluto


kaestner_1

kaestner_2Erich Kästner in der Stadtbücherei 

Zahlreiche Gäste konnte die Leiterin der Stadtbücherei und Vorsitzende des Kulturvereins Freilassing, Edith Karnowski, in ihrer Bücherei zum Jour fixe im Februar begrüßen. Im Mittelpunkt stand das Werk Erich Kästners.

Erich Kästner ist den meisten bekannt als Kinderbuchautor, als Vater von „Emil und die Detektive“ und dem „doppelten Lottchen“. Der Kulturverein wollte in seinem Jour fixe den Literaturinteressenten den anderen Erich Kästner nahebringen, den Verfasser von unzähligen Gedichten, Essays, Theaterstücken, Drehbüchern und vielem mehr. Acht dicke Bände umfasst sein Gesamtwerk. Aus diesem hatten Karin Eschertzhuber und Margit Krieger eine Auswahl von Texten und Gedichten getroffen, die sie, eingebettet in den ereignisreichen Lebenslauf Kästners, vortrugen.

Mitglieder der VHS -Jugendtheatergruppe setzten einige Gedichte Kästners in Szene und ernteten viel Applaus. Die Veranstaltung fand insgesamt großen Anklang beim Publikum. Nach dem Jour fixe ist vor dem Jour fixe, und so befindet sich die nächste Lesung bereits in Vorbereitung. In diesem Jahr jährt sich die Gründung der DADA- Bewegung zum hundertsten Mal. Deshalb wird der Dadaismus und seine Auswirkungen das Thema sein.

Der nächste Jour fixe findet statt am 21. April um 18.30, wieder in den Räumen der Stadtbücherei Freilassing.


 

familie_rehrlMatthias Rehrl, der vor einem Jahr mit seinem Rezital für Aufsehen gesorgt hatte, tritt am 29.01.2016 im Rahmen der Freilassinger Kammerkonzerte um 19:30 Uhr in der Aula der Berufsschule auf. Diesmal wird er unterstützt von seiner Familie, Harald (Vater), Stefan, Maximilian und Sebastian Rehrl.